Bläsersonntag

Gottesdienst, gestaltet vom Posaunenchor

Dass der Posaunenchor den Gottesdienst musikalisch begleitet, das kennen wir. Am 22. März aber wird der Posaunenchor den ganzen Gottesdienst gestalten, egal ob Begrüßung, Gebet oder Predigt. Voller Elan bereitet der Posaunenchor diesen sogenannten Bläsersonntag vor.

„…, dass die Liebe stärker ist“
Unter diesem Titel hat das Posaunenwerk unserer Landeskirche umfangreiche Materialien bereitgestellt. „Christinnen und Christen aller Welt stellen sich dieses Kreuz in den sieben Wochen vor Ostern bewusst vor Augen, um Jesu Leidensweg nachzuvollziehen. Wir wollen daran verstehen, was sein Tod für uns bedeutet. Damit wir nie vergessen, das Kreuz steht für mehr als für den Tod. Dank Ostern, Dank der Auferstehung unseres Herrn, ist es uns zu einem Lebenszeichen geworden. „Dass sich, auch wenn wir´s nicht sehen, Gottes Geist zu uns gesellt. […] Nicht der Tod ist mehr das Ende, es geht weiter, ganz gewiss und das Kreuz steht für die Wende, dass die Liebe stärker ist.“

Der Glaube daran bestärkt uns und gibt uns Halt auch in schweren Zeiten. In diesem Sinn feiern wird diesen Gottesdienst bewusst am Sonntag Lätare, dem „Kleinen Osterfest“ in der Mitte der Passionszeit. Weil wir schon auf die Wende sehen: Leben statt Tod. Liebe statt Leiden. Freude statt Trauer.“ So heißt es in der Einleitung des Vorbereitungsheftes.

Eine tolle Gelegenheit, den Posaunenchor einmal ganz anders zu erleben und sich an ihm zu freuen. Also auf in den Gottesdienst am 22. März!

Wann

Veranstalter

Kirchengemeinde Bargstedt
04164 2327